Wir korrigieren auch schadhafte Sanierungen – rufen Sie uns einfach an.

Jetzt Angebot einholen
Jetzt Angebot einholen +08131 310 1860
Strukturintegrität von Bauwerken
Zurück zur Übersicht

Strukturintegrität von Bauwerken

Die Strukturintegrität bezieht sich auf die Stabilität, Festigkeit und den intakten Zustand der Bauteile und Konstruktionen eines Gebäudes. Wenn wir von der Strukturintegrität sprechen, beziehen wir uns darauf, dass alle Teile eines Gebäudes zusammenarbeiten, um das Gebäude stabil, sicher und funktionsfähig zu halten.

Feuchtigkeit und Feuchtigkeitsschäden können die Strukturintegrität eines Gebäudes erheblich beeinträchtigen:

  1. Stabilität: Feuchtigkeit kann Materialien wie Holz, Ziegel oder Beton schwächen, was zu einer Verringerung der strukturellen Stabilität führt. Ein geschwächtes Material kann seine Tragfähigkeit verlieren und somit die Stabilität einer Wand, eines Bodens oder sogar des gesamten Gebäudes beeinträchtigen.

  2. Strukturelle Schäden: Feuchtigkeit kann zu Verformungen, Rissen oder Verrottung von Materialien führen. Dies kann die Strukturen beeinträchtigen, sei es das Fundament, tragende Wände oder andere Bauelemente, was wiederum die strukturelle Integrität des Gebäudes gefährdet.

  3. Langfristige Sicherheit: Feuchtigkeitsschäden, wenn sie nicht behoben werden, können langfristig die Sicherheit des Gebäudes und seiner Bewohner gefährden. Strukturelle Schwächen aufgrund von Feuchtigkeitseinwirkung können potenziell zu Einsturzgefahr oder anderen gefährlichen Situationen führen.

Eine Horizontalsperre ist eine präventive Maßnahme, die darauf abzielt, Feuchtigkeit daran zu hindern, in die strukturellen Elemente eines Gebäudes einzudringen. Dadurch wird die strukturelle Integrität bewahrt, indem Feuchtigkeitsschäden vermieden werden, die die Stabilität und Sicherheit des Gebäudes gefährden könnten. Eine intakte Strukturintegrität ist entscheidend für die Sicherheit und Langlebigkeit eines Gebäudes.